10.04.22 U15 Mädchen: SVV - (SG)Großwallstadt/Elsenfeld/ Leidersbach/Erlenbach (9) 2:1

Überraschungserfolg der U15 Mädchen zum Rückrundenauftakt. Nach einer durchwachsenen Vorrunde starteten unsere U15 Mädchen gegen den Tabellenzweiten aus Großwallstadt in die Rückrunde. Nach der Papierform eigentlich eine klare Angelegenheit, hatten die Mädels vom bayerischen Untermain in der Vorrunde fast drei mal so viele Treffer erzielt wie unsere Mädels, und das bei nur fünf Gegentreffern. Das Spiel begann wie erwartet. Unsere Gäste waren deutlich kombinationssicherer und das Spiel fand in der Anfangsphase überwiegend in unserer Hälfte statt. Es zeigte sich aber auch, dass unsere Mädels nicht bereit waren sich in ihr Schicksal zu fügen sondern beherzt im Zweikampf und mit große Laufbereitschaft entschlossen dagegen zu halten. So konnten die Großwallstädterinnen trotz Feldüberlegenheit kaum Torchancen herausspielen. Der Spielverlauf wurde auf den Kopf gestellt, als Elina nach 20 Minuten einen Patzer in der Gästeabwehr zur 1-0 Führung der Mädels in grün nutzen konnte. Während sich die Zuschauer verwundert die Augen rieben, erlaubten sich auch unsere Mädels einen ersten unkonzentrierten Moment, den die Gegnerinnen postwendend zum Ausgleich nutzen. Wer nun erwartete, Großwallstadt würde dem Ausgleichstreffer weitere Tore folgen lassen, der sah sich getäuscht. Vielmehr war es der SVV, der die Partie immer besser in den Griff bekam. Während man hinten meistens gut stand, wurden auch die Offensivaktionen immer zahlreicher und gefährlicher. Endgültig kippte das Spiel dann in der 55. Minute, als Marie einen Fehlpass im Mittelfeld aufnehmen konnte, den Ball zügig nach vorne trieb und ihn mit einem wuchtigen und zugleich platzierten Distanzschuss zur 2-1 Führung im Kasten von Großwallstadt unterbrachte. In der Folge war unseren Gegnerinnen die Frustration über das gekippte Spiel anzumerken. Sie versuchte nun vermehrt über Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen, jedoch waren wir an diesem Tag defensiv so gut aufgestellt, dass kaum noch gefährliche Situationen entstanden. Am Ende gab es einen überraschenden, aber auf jeden Fall verdienten Sieg gegen eines der Top-Teams der Liga zu bejubeln, der uns alle auf eine erfolgreiche Rückrunde hoffen lässt. Für den SVV waren am Ball: Lia, Emilia, Marie M., Elena, Milla, Luna, Sveva, Marie B. und Elina.