10.10.2021 Herren Kreisklasse: SV 1928 Veitshöchheim - FSV Holzkirchhausen/Neubrunn 0:2

Zum Fotoalbum das Bild anklicken Spielbericht:

Nichts wurde es mit einem Punktgewinn für die erste Mannschaft des SVV gegen den FSV Holzkirchhausen/Neubrunn. Dem nunmehrigen Tabellenzweiten unterlag man am Ende mit 0:2.

In der ersten Halbzeit waren die Grün-Schwarzen das gefährlichere Team und vergaben in Person von Marcus Füller zwei Großchancen. Nach einer flachen Hereingabe von Philipp Schläfke zog er nach zehn Minuten zunächst knapp am Pfosten vorbei. In der 26. Minute trieb Ludo Renard den Ball durchs Mittelfeld und spielte eine Schnittstellenpass auf Marcus Füller, der den Torwart umkurvte und abschloss, wobei der Ball von einem Verteidiger noch von der Linie gekratzt wurde. Auf der anderen Seite parierte SVV-Torhüter Dustin Fishman zweimal stark nach einem zu kurzen Rückpass und einem Kopfball infolge einer Ecke.

Nach Wiederanpfiff verflachte das Spiel zusehends. Für Aufregung sorgte ein Elfmeterpfiff für die Gäste in der 52. Minute. Nachdem diese zunächst den Pfosten getroffen hatten, bekam der SVV den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Der Foulelfmeter war zwar mehr als strittig. Dustin Fishman hielt den Strafstoß jedoch fest. Nach vorne setzte die Elf von Trainer Magnus Rentzsch in der zweiten Halbzeit nur wenige Akzente. Umso ärgerlicher war das 0:1 in der 82. Minute. Die SVV-Abwehr übte in Strafraumnähe zu wenig Druck aus, so dass der Gästestürmer unbedrängt schießen konnte. Der Ball senkte sich hinter Dustin Fishman ins Tor. Als die Gäste kurz vor Ende der regulären Spielzeit nach einem Foul im Sechzehner einen diesmal unstrittigen Strafstoß verwandelten, war die Begegnung endgültig entschieden.

Die erste Mannschaft des SVV hielt zwar lange Zeit gut dagegen, entwickelte aber in der entscheidenden Phase zu wenig Durchschlagskraft. In Urspringen gilt es am Sonntag gegen einen Konkurrenten um den Klassenverbleib wieder einmal zu punkten.

Es spielten: Fishman, Motz, Oppmann, Porzelt, Füller M., Schläfke,, Schwarz, Amani, Renard, Barina, Schramm, Christ, Pikos, Raab