top of page

14.05.2023 - 15:00 Uhr Herren / KK-Gr 4 WÜ: FV Bergrothenfels / Hafenlohr - SV Veitshöchheim 3:2

Zum Fotoalbum bitte das Bild anklicken!

Beim bisherigen Schlusslicht Bergrothenfels/Hafenlohr setzte es für die erste Mannschaft des SVV eine unerwartete Niederlage. Nach zuletzt fünf Siegen aus sechs Spielen musste die Elf von Trainer Magnus Rentzsch den vielen Ausfällen Tribut zollen und verlor am Ende trotz Halbzeitführung mit 3:2.


Paul Schäfer hatte gleich zu Beginn das 1:0 für die Grün-Schwarzen auf dem Fuß, zog aber nach Zuspiel aus der eigenen Hälfte rechts am Tor vorbei. In der Folgezeit lud der SVV die Gastgeber geradezu zum Toreschießen ein, doch entweder war Dustin Fishman zur Stelle oder die Hausherren zogen drüber. Allmählich fing sich der SVV wieder und kam in Person von Robin Wolz und Niklas Saal zu Abschlüssen. Als Kevin Zeh in der 31. Minute bei einem Freistoß mit nach vorne ging, fragte sich so manch einer, was der denn da vorne mache. Doch Kevin Zeh traf mit links aus dem Getümmel ins lange Eck. Sieben Minuten später legte Niki Saal den Ball Robin Wolz in den Lauf, der am Torhüter vorbeizog und gekonnt einschob. Somit schien trotz komplett veränderter Aufstellung mit einigen Spielern aus der U19, der Zwoten und erneut Uwe Ruffert von den AH alles seinen gewohnten Gang zu nehmen.


Doch mit Wiederbeginn folgte sofort die kalte Dusche. Nach einem Ballverlust traf das Schlusslicht aus 20 Metern mit einem Sonntagsschuss in den Winkel. Dem SVV war nunmehr deutlich anzusehen, dass einige Akteure bereits am Samstag 90 Minuten auf dem Buckel hatten. Durch zahlreiche einfache Ballverluste machte man sich unnötig das Leben schwer. So fiel nach einer guten Stunde infolge eines flachen Zuspiels in den Sechzehner der Ausgleich. Die Gastgeber witterten nun ihre Chance und gingen in der 67. Minute in Führung, als Dustin Fishman einmal nicht zur Stelle war. Bis auf einen Freistoß von Niki Saal kam beim SVV lange Zeit nichts mehr. Hafenlohr ließ kurz vor Ende das 4:2 liegen. Für die Grün-Schwarzen kamen der noch nicht ganz fitte Marcus Füller und Trainer Magnus Rentzsch ins Spiel. In der Nachspielzeit zog Füller drüber und Wolzs Kopfball brachte nichts ein.


Unter dem Strich steht in einer spielerisch mehr als durchwachsenen Partie eine 3:2 Niederlage. Im Rahmen des 95-jährigen Vereinsjubiläums trifft der SVV am Sonntag auf die SG Retzbach-Zellingen.


Es spielten: Fishman, Winter, Zeh, Watkins M., Bertignoll, Schäfer, Wolz, Bauer T., Saal, Herrmann M., Ruffert, Füller, Rentzsch


Torschützen: Zeh, Wolz

Tags:

コメント


bottom of page