16.10.2022 Frauen, BOL Wü: FC Würzburger Kickers II - SV Veitshöchheim 3:0(Bilder aus der 2. Hälfte)

Zur Bildergalerie bitte das Foto anklicken

Bittere Niederlage bei den Rothosen


Bei perfektem Fußballwetter waren die Damen des SVV zu Gast bei den FC Würzburger Kickers II. Das Spiel verlief zunächst durchwachsen. Die Gastgeberinnen versuchten bereits von Anfang an, sich die Gegner zurecht zu legen und verlagerten die Seiten schnell. Dennoch hielten die Damen des SVV Veitshöchheim dagegen und erkämpften sich die ein oder andere Chance vor dem Strafraum der Gastgeberinnen. Allerdings kam weder der Schuss Winter, noch der Schuss von Teichmann gefährlich aufs Tor und landete somit nur in den Händen der Torhüterin. Schon in der 6. Minute gab es einen Rückschlag für die Damen des SVV. Trier musste nach einer Verletzung schon früh vom Platz und Kremer nahm ihren Platz auf dem Flügel ein. In der 7. Minute kam dann allerdings der Angriff der Gastgeberinnen über die linke Seite. Ein steiler Ball auf die außen und eine scharfe Hereingabe in den Strafraum machten es schwer, den Ball zu verteidigen. So rutschte der Ball der Thompson durch und landete über viele Stationen bei Forster. Die konnte den Ball sicher ins Tor einschieben. Der Treffer rüttelte die Damen des SVV wach und man erkämpfte sich weitere Chancen und mehrere Ecken. Dennoch ging es dann mit einem Rückstand in die Pause.


Nach der Halbzeit ging das Spiel energisch weiter. Beide Teams gaben alles, um das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Allerdings konnten zunächst weder die Gastgeberinnen noch die Damen des SVV sich nennenswerte Chancen erspielen. In der 56. Spielminute schaffte Gotthardt es dann, die Führung für die Gastgeberinnen auf 2:0 zu erhöhen. Die Damen des SVV rafften sich nochmal auf und warfen sich in jeden Zweikampf. Allerdings machten die Gastgeberinnen nach einer Ecke in der 75. Minute den Deckel drauf und erhöhten auf 3:0.


Abschließend kann man sagen, dass die Mannschaft von Trainer Jürgen Seifert an der gegnerischen Abwehr zu selten vorbeikam und man sich am Ende geschlagen geben musste. Der Kampf um die Punkte geht am kommenden Wochenende weiter.

Danke an unseren Fotografen Axel für die Bilder vom Spiel!


Es spielten: Thompson, Glock, Höfler, Trier, Schulz, Haberkorn, Teichmann, Escher, Schad, Wnter, Fiedler, Kremer

Tags: