Wieder 4 Punkte der Fußballdamen

Auch am 2. Spieltag haben die Damen des SVV wie schon zum Auftakt 4 Punkte eingefahren, abermals durch ein Auswärtsunentschieden und einen Heimsieg. Unsere 1. Mannschaft spielte schon am Samstag beim 1.FFC Alzenau und konnte lediglich ein 1:1 Unentschieden erreichen. Natürlich ist man mit diesem Ergebnis nicht zufrieden und man ist darum bemüht, diesen 2-Punkteverlust erklärlich zu machen. Zunächst fand das Spiel auf einem ungewohnten, nassen Kunstrasen statt, auf dem der Ball von vielen Akteurinnen nur selten zu kontrollieren war.

Die Vorgaben des Trainers (diesmal Adrian Schmitt verantwortlich) konnten selten umgesetzt werden, stets war ein Bein der kampfstarken Alzenauerinnen dazwischen. Eine Schiedsrichterleistung (der Herr in Schwarz war aus dem Nachbarort!?!) die wirklich unterirdisch war. Janine war alleine auf das gegnerische Tor gelaufen und wurde von der Torhüterin, ohne jegliche Aussicht, den Ball zu bekommen, außerhalb des Strafraums „umgesenst“. Nur eine Gelbe Karte für die Keeperin und sogar Weiterspielen war seine Entscheidung, als eine Gegnerin Jana im Strafraum in die Haken schlug und somit regelwidrig zu Fall brachte.

Als sich die Torhüterin Mitte der 2. Halbzeit erneut ein rüdes Einsteigen außerhalb des Strafraums erlaubte und dies wieder ungeahndet blieb, waren die Emotionen auf dem Siedepunkt, denn es ging mittlerweile um die Gesundheit der Spielerinnen. Doro hatte schon vor der Halbzeit den Platz verletzt verlassen müssen. Die SVV Damen haben an diesem Tag aber auch nicht ihre spielerische Klasse auf den Platz bringen können, das muss auch ganz klar gesagt werden. Die Tore fielen nach einem schönen Zuspiel von Celine auf Janine, die mit einem Flachschuss der Torhüterin keine Chance ließ. Der Ausgleich resultierte kurz vor Spielende aus einem vermeidbaren Eckstoß, der von der mittlerweile zur Feldspielerin umfunktionierten Torhüterin unhaltbar für Daniela eingeköpft wurde.

Die 2. Mannschaft spielte dann am Sonntag, 20.09.15 zuhause gegen den TSV Grombühl. Hier zeigte der Referee schon nach 2 Minuten zu recht auf den Elfmeterpunkt, denn die Grombühler Stürmerin wurde regelwidrig im Strafraum von den Beinen geholt. Der Strafstoß ging an den Pfosten und blieb somit folgenlos. Erst jetzt hielten die Mädels dagegen und konnten ein ums andere Mal die schnellen Stürmerinnen einsetzen. So ist es Janine mit 3 Treffern fast alleine gelungen, den Gegner in die Schranken zu weisen. Der Gegentreffer kam aus stark abseits verdächtiger Position zustande und den Endstand markierte eine Grombühlerin, die eine Hereingabe von Mara unhaltbar ins eigene Tor lenkte. Insgesamt eine sehr gute Vorstellung unserer Damen, die auch von den Rängen durch Beifall honoriert wurde.

Vorschau:

Samstag, 26.09.15, 16.00 Uhr VfR Bibergau - SVV II,

Sonntag, 27.09.15, 11.00 Uhr, Holzkirchhausen - SVV I.

Andreas Schmitt

Tags: