DFB-Sonderehrung für unser Mitglied Martin Issing

Cui honorem, honorem (Ehre, wem Ehre gebührt)!


Am Samstag, den 21.11.2015 erhielt unser Vereinsmitglied Martin Issing vom Deutschen Fußball-Bund den DFB-Sonderpreis mit Ehrenuhr und Urkunde (auch „Lebensoscar“ genannt). Mit diesem Preis würdigt der DFB herausragende, ehrenamtliche Tätigkeiten im Verein von mindestens 15 Jahren. Überreicht wurde der Preis in der Alten Knabenschule in Rimpar durch den Bezirksvorsitzenden des Bayerischen Fußball-Verbandes Herrn Jürgen Pfau.

Martin ist seit 1995 Mitglied in unserem Verein. Hier wurde er in verschiedenen Funktionen ehrenamtlich tätig und ist unsere Koryphäe für Finanzen:

  • 2000-2003 Ü32-Trainer und -betreuer

  • 2003-2009 Juniorentrainer (U7, U9 und U11)

  • 2009-2012 stellv. Juniorenleiter

  • seit 2012 Mitgliederverwaltung, Chronist und Schriftführer

Martin Issing ist beim SV Veitshöchheim das „soziale Gewissen“. Neben seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten wurden unter seiner Regie mehrfach Aktionen und Wettbewerbe durchgeführt, teilweise seit 10 Jahren: „Putz Munter“ (in Zusammenarbeit mit team orange), „Alkohol – kenn dein Limit“ (Suchtprävention), Umweltwettbewerb Don Cato, Spendenaktionen für Erdbebenopfer Haiti und Station Regenbogen, „Alkoholfreies Wochenende im Juniorenbereich“, DFB-McDonald’s Fußball-Abzeichen.

Des weiteren war er über 5 Jahre der Vereinsberichterstatter für das wöchentlich erscheinende „Veitshöchheimer Mitteilungen“ und engagierte sich selbstverständlich als Helfer bei den verschiedenen Veranstaltungen im Verein.

Ein besonderer Dank gilt seiner Frau Heike, die ihn wirken ließ und möglichst noch lange wirken lässt.


Reiner Endres, Vereinsehrenamtsbeauftragter (VEAB)