Pressebericht zur Generalversammlung Sportverein 1928 Veitshöchheim e.V. vom 29.04.2015

Pressebericht zur Generalversammlung Sportverein 1928 Veitshöchheim e.V. vom 29.04.2015

TEIL 1

Erstmals seit Jahren wurde die Veranstaltung auf einen Freitag gelegt. Dies wurde von den über fünfzig erschienen Mitgliedern positiv bewertet. So hat der 1. Vorsitzende, Stefan Raab nach der Begrüßung und dem Totengedenken über das vergangene Jahr referiert.

Dabei führte er die vielen Umbau- und Sanierungsarbeiten an, wie z. B. Heizungsanlage, Duschen und Solaranlage. Weiterhin in den rückliegenden Jahren die wiederkehrenden Rasenplatzsanierungen. Hier hat man weitere Informationen bezüglich eines Kunstrasenplatzes gesammelt und dies ist auch das erklärte Ziel für die Zukunft.

Das Weinfest WIR (im Hofgarten) war für alle vier teilnehmenden Vereine ein voller Erfolg und ein sehr gutes Miteinander! Die Vorbereitungen für das diesjährige Weinfest laufen bereits auf Hochtouren. Ein neuer Pächter für unsere Vereinsgaststätte wurde gefunden und die Resonanz ist gut. Auch unser Biergarten und der Spielplatz wird für unsere Besucher neu gestaltet. Die Kabarettveranstaltung in den Mainfrankensälen wurde von den Besuchern gelobt, leider war die Veranstaltung nicht ausverkauft. Dagegen war der Abend im Bacchus ein voller Erfolg und bis auf den letzten Platz belegt.

Sportlich erfolgreich war die Damenmannschaft, die in der letzten Saison aufgestiegen ist und für diese Saison erneut die Meisterschaft anstrebt und einen weiteren Aufstieg.

  • Nachtrag/Ergänzung: Ziel erreicht und somit auch die Meisterschaft!

Die erste Mannschaft ist aktuell Tabellenführer und wird ebenfalls aufsteigen.

  • Nachtrag/Ergänzung: Ziel erreicht und somit auch die Meisterschaft!

Mit dem Autohaus Keller und dem Einkaufsmarkt Roth (Rewe) haben wir einen weiteren Partner im Sponsoring gefunden. Hierzu gibt es eine Kooperationskarte die unsere Mitglieder beim Einkauf vorzeigen und dem Verein wird eine Rückvergütung erstattet.

Dazu unseren besten Dank. Anschließend bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitgliedern für die Unterstützung und das Engagement, bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, Trainern, Vorstandskollegen und natürlich bei der Gemeinde.

Im Bericht des Vorstandes Sport, Rudi Hehrlein wurde der Klassenerhalt der 2. Mannschaft erwähnt sowie der dritte Platz der 1. Mannschaft. Aktuell ist die 1. Mannschaft Tabellenführer mit 4 Punkten Vorsprung und dem Ziel den Aufstieg perfekt zu machen.

  • Nachtrag/Ergänzung: Ziel erreicht und somit auch die Meisterschaft!

In der Halle erreichte das Team beim Vorturnier der Futsal-Kreismeisterschaft den ersten Platz. In der neuen Saison wird die Mannschaft von Jochen Möhricke, z. Zt. Trainer beim WFV trainiert.

Die 2. Mannschaft: spielt gegen den Abstieg. Trainerwechsel von Jürgen Herbach (ab Oktober) zu Johannes Raab. Die Spielerdecke ist dünn; Aushilfe erfolgt durch die Alten Herren; da sonst kein Spielbetrieb möglich. Besonders lobenswert wird Jens Kühn erwähnt.

Die Damenmannschaft: wurde Meister mit Trainer Linus Seidenspinner.

Bedingt durch weitere Zugänge wurde eine zweite Damenmannschaft angemeldet mit einer dünnen Spielerdecke; dadurch zwei Spielabsagen. Ansonsten war gewährleistet, dass alle am Spielbetrieb teilnehmen konnten.

Neuer Trainer: Werner Feuchter zum Saisonbeginn 2015/2016.

  • Nachtrag/Ergänzung: Ziel erreicht und somit auch die Meisterschaft!

Die 2. Damenmannschaft wird betreut von Adrian Schmitt (Spieler 1. Mannschaft)

Zur Zeit 7. Tabellenplatz. Mitbetreuung von Andreas und Claudia Schmitt.

Hierzu gilt der besondere Dank vom Vorstand Sport.

Dank auch an die Platzkassierer Erwin Dütsch und Hans Jaentsch. Bewirtungsteam Hütte: Wolfgang Karl mit Ehefrau Marianne und Wolfgang Hermann. Ebenso Axel Dresbach für die Bildberichterstattung der Spiele.

Bericht vom Jugendleiter Harald Georg. Die Fußballschule von REAL MADRID war im September zu Gast. Es wird eine eigene Fußballschule in den Pfingst- und Sommer- evtl. Herbstferien durchgeführt.

Die Hallenturniere der Jugendmannschaften werden erwähnt sowie das neue Trainingskonzept (Funino). Der Umbau des Jugendraumes mit neuem Mobiliar und Anstrich hat stattgefunden. Im Juni findet ein Tag der offenen Tür bei der Bundeswehr statt. Für die neue Saison sind wir auf Trainersuche.

In der Jugendversammlung wurden Themen wie z. B. : Altpapiersammlung, Rückblick Hallenturniere, Vorschau Sommerturnier, Jugendkonzept, Feriencamps besprochen. Jugendkassier ist Emil Tolev. Die Wahl der Jugendsprecher ergab: 1. Jugendsprecher Matthias Mader, 2. Jugendsprecher Thomas Bauer.

Berichte der Abteilungen:

Damengymnastik: Inge Geisel, ca. 20 Mitglieder, seit 1962 besteht die Abteilung. Älteste Teilnehmerin mit 88 Jahren noch aktiv dabei. Auch gesellige Treffen finden statt.

Damengymnastik Monika Schmitt und Helga Neubauer mit ca. 20 Mitglieder (auch fünf Männer), gute Resonanz.

Alte Herren: Dominik Schaffner: Spielgemeinschaft mit FV Thüngersheim in der letzten Saison. Momentan ca. 70 Mitglieder, sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten werden genannt.

Kleinfeldkreismeisterschaft Ü32: 1. Platz; Hallenlandkreismeisterschaft 2016: 1. Platz.

Tanzabteilung: Brigitte Schabel-Unger und Reiner Endres: 45 Mitglieder, Ausrichtung Breitensport mit zwei Abteilungen. Neue Räumlichkeiten (vom Mannschaftsheim in das Unteroffiziersheim der Bundeswehr). Bis auf weiteres in der Rupert-Egenberger-Schule, da Sanierung und Überbelegung der Räumlichkeiten in der Kaserne.

Weiterhin werden auch gesellschaftliche Veranstaltungen durchgeführt. Dank an die Vorstandschaft.

Der Ehrenamtsbeauftragte, Reiner Endres dankte allen Helfern im Verein und rief die Mitglieder weiterhin zur Mitarbeit auf.

Bericht unsers Finanzvorstandes Wolfgang Hermann. Dieser berichtete über den aktuellen Schuldenstand und die positive finanzielle Entwicklung des SVV. Die geminderten Mieteinnahme durch den Pächterwechsel bei der Vereinsgaststätte und die Beitragserhöhung ab 2016 führte er an. Eine gute Einnahmequelle für uns war das Weinfest.

Besonderer Dank an Wolfgang Karl.

Dank an die Gemeinde, Platzkassierer Erwin Dütsch, Hans Jaensch sowie an Wolfgang und Marianne Karl.

Nun wurde vom Revisor, Dominik Schaffner ein Lob für den Schuldenabbau ausgesprochen. Von seiner Seite wurden die Finanzen durchleuchtet und keine Verfehlungen festgestellt.

Erwähnenswert von ihm sind sinnvolle Investition für die Zukunft und dies ist nun mal ein Kunstrasenplatz.

Dem anschließenden Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft stimmten die anwesenden Mitglieder einstimmig zu.

Damit endet die jahrzehntelange Vorstandstätigkeit von Wolfgang Hermann.

Mit einem Präsent und lang anhaltendem stehendem Applaus wurde Wolfgang verabschiedet.

In Vertretung für den 1. Bgm. sprach der 2. Bgm. Winfried Knötgen dem SVV Lob und Dank für die geleistete Vereinsarbeit; vor allem der Jugendarbeit aus. Das gemeinsame Weinfest mit den anderen Vereinen wird positiv erwähnt sowie Zuschuss der Gemeinde für die Umbaumaßnahmen. Weiterhin wünsche er Erfolg für die Zukunft.

TEIL 2

Bericht der Revisoren - Dominik Schaffner:

Ausdrücklich wurde der Schuldenabbau gelobt. Bei der Durchsicht der Finanzen wurden keine Verfehlungen festgestellt.

Sinnvolle Investition für die Zukunft ist ein Kunstrasenplatz, dadurch Einsparung bei den Rasensanierungen.

Es wurde von ihm der Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft gestellt, welchen die Mitgliederversammlung Einstimmig annahm.

Neuwahlen: Als Wahlleiter fungierte Winfried Knötgen mit seinen Beisitzern Marlene Goßmann und Günter Stamm. Folgende Personen wurden vorgeschlagen:

Wahl des 1. Vorsitzenden: Stefan Raab,

Wahl des Vorsitzenden Sport: Rudolf Hehrlein,

Wahl des Vorsitzenden Finanzen: Dominik Weickmann,

Alle Positionen wurden Einstimmig per Akklamation gewählt und die Personen haben die Wahl für die nächsten 3 Jahre angenommen.

Wahl des Kassiers und Wahl zum Vergnügungswart: Trotz mehrerer Vorschläge wurde kein Nachfolger gefunden. Hier wird sich die Vorstandschaft intensiv um die Nachbesetzung bemühen. Hierzu sind auch die Mitglieder aufgerufen, die Vorstandschaft zu unterstützen. Die Ämter können auch übergangsweise kommissarisch geführt werden.

Für langjährige Mitgliedschaft im Verein und das sind erfreulicherweise viele mit 50 und 60 Jahren Mitgliedschaft wurden folgende Personen geehrt:

60 Jahre – Gustav Martin und Kurt Scheuring (Ehrenmitglieder)

50 Jahre – Irmgard Horstmann, Helga Winter, Felizitas Schmitt, Helmar Schmitt, Rainer Kinzkofer, Anneliese Greve, Walter Klein, Bernd Zinke, Edwin Herbert.

40 Jahre – Annemarie Amenda, Rudolf Pfeiffer, Annemarie Scheuring

25 Jahre – Julian Wagenhöfer und Stefan Goßmann.

Die Vorstandschaft bedankte sich ausdrücklich bei den Geehrten und überreichte hierzu ein Präsent. Es ist schön solche Mitglieder zu haben.

Jubiläum

Im Jahre 2018 steht unser 90jähriger Geburtstag an. Hierzu gründen wir einen Festausschuss und bitten die Mitglieder um Mithilfe. Wer sich dazu berufen fühlt möge bitte mit der Vorstandschaft Kontakt aufnehmen.

Verschiedenes

Es folgten ergreifende Dankesworte von Karlheinz Wittstadt und die Anregung der Mitglieder, die zukünftigen Generalversammlungen am Freitag beizubehalten Auch der Wunsch für einen Kunstrasenplatz wurde erneut geäußert.

Die sehr harmonisch verlaufende GV beendete unser 1. Vorstand Stefan Raab mit dem nochmaligen Dank an alle Mitglieder, Freunde, Gönnern und Sponsoren sowie an die Gemeinde, für die geleistete Arbeit und Mithilfe.

Für das Protokoll

Martin Issing

Schriftführer

Tags: