05.03.17 Männer: SV Waldbrunn - SV Veitshöchheim 1:2 (2:3)

Spielbericht SV Waldbrunn vs. SV Veitshöchheim

05.03.2017, 15 Uhr, Waldsportplatz Waldbrunn: Das Warten hatte endlich ein Ende und die Wochenenden wieder einen Sinn, als die Erste Mannschaft des SVV nach 6 Wochen intensivster Vorbereitung, in der die Grundsteine für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt wurden, zurück aus der Winterpause in den aktiven Spielbetrieb kehrte. Perfekt eingestellt und hoch motiviert legte Veitshöchheim einen echten Blitzstart hin, als Manuel Stemmer in der dritten Spielminute die Unordnung im Sechzehnmeterraum der Hausherren ausnutzte und zur 0:1 Führung einschob. In Folge dessen entwickelte sich auf dem schwer zu bespielenden Platz eine ruppig geführte Partie, in der die Gäste im ersten Durchgang die Oberhand behielten und durch Adrian Schmitt’s sehenswerten Rechtsschuss aus circa 25 Meter Torentfernung zum 0:2 erhöhen konnten. Kurz vor der Pause schlich sich allerdings wieder der Leichtsinn in das Spiel der Veitshöchheimer Hintermannschaft ein, wodurch Waldbrunn in der 41. Minute zum Anschlusstreffer kam. Die zweite Hälfte begann wie die Erste aufhörte. So zeigte Schiedsrichter Lahr in der 50. Minute auf den Punkt. Der genaue Grund für den Pfiff blieb allerdings undurchsichtig. Nur 5 Minuten später kam es noch dicker für die Gäste. Der schon verwarnte Niklas Winter kam zu spät in einen Zweikampf in der Nähe des Mittelkreises und kassierte so mit seinem zweiten Foul die zweite gelbe Karte und wurde folglich mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen. Von nun an war die Partie durch das Anrennen der Waldbrunner auf der einen und das erbitterte Verteidigen der Veitshöchheimer auf der anderen Seite bestimmt. Die Hausherren agierten jetzt vor allem mit langen Bällen um das Siegtor zu erzwingen, die Gäste hingegen hofften auf den vielbesagten „Lucky Punch“, der in 86. Minute auch eintrat, als Spielertrainer Dino Poimann gegen vier Waldbrunner Verteidiger zum Siegtreffer einnetzen konnte. Am Ende des Tages stehen für Veitshöchheim drei wichtige Punkte sowie eine Energieleistung zu Buche, die für die kommenden Wochen wegweisend sein können.