05.05.2019 Herren A-Klasse: SG Eußenheim-Gambach - SV V

Zum Fotoalbum

Spielbericht: Mit einem Punkt beim Tabellendritten in Eußenheim hätte die erste Mannschaft des SVV Meisterschaft und Aufstieg perfekt machen können. Die Hausherren, die ihrerseits gewinnen mussten, um sich die Chance auf das Erreichen des Relegationsrangs zu erhalten, setzten auf hohes Pressing, womit die Grün-Schwarzen zunächst überfordert waren und nach einem einfachen Ballverlust im Spielaufbau nach nur zwei Minuten in Rückstand gerieten. In einem von den Gastgebern teils hart geführten Spiel brauchte der Sportverein eine gute halbe Stunde, um sich gute Gelegenheiten zu erspielen. Dabei verpasste zunächst Rene Rohowksy die scharfe Hereingabe Marcus Füllers, ehe er fünf Minuten später aus kurzer Distanz am gegnerischen Schlussmann scheiterte.

Kurz nach Wiederanpfiff musste Julian Schipper nach einer unnötigen Aktion eines Eußenheimer Spielers verletzt vom Platz, was auf beiden Seiten die Emotionen hochkochen ließ. Mit zunehmender Spielzeit und Umstellung auf Dreierkette setzte sich der SVV in der gegnerische Hälfte fest, ohne jedoch zu klaren Abschlüssen zu kommen, da der letzte Pass häufig zu ungenau gespielt wurde. Die beste Chance hatte Matthias Mader in der 90. Spielminute, als er nach einer Standardsituation zum Kopfball hochstieg, der Ball jedoch auf der Torlinie geklärt wurde. Trotz klarer Überlegenheit fiel der Ausgleich nicht und die Gastgeber schlossen in der Nachspielzeit einen Konter zum 2:0 ab.

In den verbleibenden beiden Spielen gilt es den noch fehlenden Punkt einzufahren. Die Gelegenheit dazu besteht bereits am Sonntag im Spitzenspiel gegen Thüngen, das als zweiter sechs Punkte hinter dem SVV platziert ist.

Es spielten: Brummer, Mader, Motz, Ille, Schmitt A., Füller M., Meißner, Hahn, Röhm, Rohowsky, Schipper J., Porzelt, Barina, Steinhardt

Tags: