24.09.21 Herren I Kreisklasse: SV Bischbrunn - SV Veitshöchheim 2:1

Zur Bildershow bitte das Foto anklicken. Spielbericht:

Am Freitag ging es für die erste Mannschaft des SVV zum Nachholspiel in den Spessart. Dabei verlor die Elf von Trainer Magnus Rentzsch beim SV Bischbrunn ein Spiel, das man nach Spielanteilen und Chancen nie hätte verlieren dürfen.

Die Grün-Schwarzen verschliefen den Beginn und gingen nach sechs Minuten bereits in Rückstand. Infolge eines Angriffes über die rechte Veitshöchheimer Seite kam der Bischbrunner Angreifer frei zum Abschluss, doch Dustin Fishman konnte zunächst stark parieren. Am Abpraller war er erneut dran, wobei der Ball noch über die Linie trudelte. Durch Philipp Schläfke und Marcus Füller kam der SVV in der Folgezeit zweimal zum Abschluss. Die Angriffsbemühungen waren insgesamt jedoch nicht zwingend genug. In der 24. Minute waren es erneut die Gastgeber, die nach einem Ball in die Tiefe den SVV-Torwart ausspielten und den Ball ins Tor schoben. Zwei Minuten später konnte Dustin Fishman stark retten. Fortan beschränkte sich Bischbrunn aufs Verteidigen und Philipp Schläfke hätte mit einem Heber in der 37. Minute beinahe den Anschlusstreffer erzielt.

Im zweiten Durchgang waren die Grün-Schwarzen klar spielbestimmend, vergaben aber zunächst in der 56. Minute aus aussichtsreicher Position eine gute Tormöglichkeit. In der 71. Spielminute schloss Marcus Füller nach Vorarbeit von Lorenz Barina flach in die Mitte zum Veitshöchheimer Anschlusstreffer ab. Wenig später lag der Ball erneut im Bischbrunner Tor. Der Schiedsrichter ahndete vorher jedoch ein Handspiel im Sechzehner und zeigte auf den Punkt. Marcus Füller zielte zu genau und platzierte den Elfmeter an der Unterkante der Latte. Seit der 82. Minute waren die Gastgeber nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl. Moritz Raab traf mit einem Freistoß kurz darauf den Querbalken und ein Schuss Marcus Füllers wurde vom Torhüter auf der Linie pariert. Trotz der klaren Leistungssteigerung in Durchgang zwei verpasste der SVV in Bischbrunn letzten Endes den Ausgleichstreffer.

Es spielten: Fishman, Herrmann N., Oppel, Motz, Porzelt, Schläfke, Füller M., Amani, Renard, Barina, Raab, Oppmann, Nwagwu, Winter, Pikos

Torschütze: Füller M.