27.03.2022 Herren Kreisklasse: SG Hettstadt - SV Veitshöchheim 3:1 (1:0)

Zum Fotoalbum bitte das Bild anklicken!

Ohne einen Punktgewinn ging es für die erste Mannschaft des SVV vom Auswärtsspiel in Hettstadt nach Hause. Am Ende stand eine 3:1 Niederlage, bei der sich die Elf von Trainer Magnus Rentzsch, der in Bezug auf das Spiel in der Vorwoche auf mehrere Spieler verzichten musste, kompakter und geordneter als im Hinspiel zeigte, letztendlich in den entscheidenden Augenblicken jedoch zu nachlässig war.


Der Sekundenzeiger hatte noch keine volle Umdrehung zurückgelegt, da schepperte der Ball auch schon gegen den Pfosten des SVV-Tores, nachdem ein Hettstadter am langen Pfosten unbedrängt zum Abschluss kam. Nach einer Viertelstunde entschärfte SVV-Torhüter Dustin Fishman einen Freistoß der Gastgeber. In der 18. Minute setzte Michael Neugebauer ein Ausrufezeichen, indem er sich nach einem Zuspiel Philipp Schläfkes gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und die Kugel aus spitzem Winkel über den Torhüter legte. Noch vor der Linie konnte ein Hettstadter Verteidiger die Situation klären. Eine Minute später schoss Pascal Preisinger, der im Laufe des Spiels mehrfach von seinen Gegenspielern gefoult wurde, innerhalb des Sechzehners knapp am Pfosten vorbei. Infolge einer Ecke gingen die Grün-Schwarzen in der 23. Minute in Rückstand, als Dustin Fishman zunächst mit der Faust an den Ball kam, dieser dem Hettstadter Torschützen allerdings vor die Füße fiel, so dass dieser aus kurzer Distanz nur noch einschieben brauchte. Bis zur Halbzeit stand der SVV weitgehend sicher, ohne jedoch nach vorne wirklich Akzente zu setzen.


Nach einer deutlichen Halbzeitansprache ging es im zweiten Durchgang weiter. Hettstadt war zunächst die aktivere Mannschaft und kam zweimal zum Abschluss. In der 69. Minute hatte Philipp Schläfke die Gelegenheit zum Ausgleich, köpfte dem Hettstadter Schlussmann aber aus kurzer Entfernung den Ball in die Arme. Kurz darauf erhöhten die Gastgeber nach einem Schuss aus der Drehung auf 2:0. Die Grün-Schwarzen steckten jedoch nicht auf und verkürzten nach einem langen Ball Christian Oppels durch einen Heber Philipp Schläfkes auf 2:1. Drei Minuten vor dem Ende stellte Hettstadt mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter den alten Abstand wieder her.


Die Gastgeber hatten ein Chancenplus und gingen insgesamt als verdienter Sieger vom Platz. Der SVV hielt zwar über weite Strecken gut dagegen, war aber bei den Gegentoren zu weit weg von den Gegnern oder zu ungestüm beim verursachten Elfmeter. Am kommenden Sonntag steigt das Derby gegen den FV Thüngersheim. Anstoß im Rudolf-Wolf-Stadion ist um 15.00 Uhr. Bereits um 13.00 Uhr steigt die Veitshöchheimer Zweitvertretung wieder in den Spielbetrieb ein und trifft in der B-Klasse 5 auf den Tabellenführer TSV Sackenbach.


Es spielten: Fishman, Herrmann N., Oppmann, Schramm, Amani, Barina, Raab, Neugebauer, Porzelt, Schläfke, Preisinger, Herrmann M., Oppel, Schindler, Bauer T., Bertignoll


Torschütze: Schläfke