top of page

28.04.23 - 18:30 Uhr / Herren / KK-Gr 4 WÜ: SC Schollbrunn - SV Veitshöchheim 0:1 (0:0)

Zum Fotoalbum bitte das Bild anklicken!

Den vierten Sieg in Folge fuhr die erste Mannschaft des SVV am Freitagabend beim SC Schollbrunn ein. Im ersten Durchgang vergaben die sich im Abstiegskampf befindenden Gastgeber aus dem Spessart mehr als ein halbes Dutzend bester Gelegenheiten. So kam es nach dem Seitenwechsel wie es kommen musste und Leon Bertignoll erzielte den Treffer des Tages.

Die Elf von Trainer Magnus Rentzsch, die bei der weitesten Auswärtsfahrt der Saison auf einige Akteure verzichten musste, tat sich auf dem holprigen Geläuf schwer ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Der Schollbrunner Mannschaft war von Beginn an anzusehen, dass sie im Abstiegskampf jeden Zähler benötigt, doch Dustin Fishman im SVV-Tor fing nach fünf Minuten einen Kopfball sicher. Marcus Füller und Marvin Herrmann waren in der neunten Minute nicht zielstrebig genug und vergaben die für lange Zeit beste Möglichkeit der Grün-Schwarzen. In der Folgezeit betrieben die Hausherren Chancenwucher. In der 14. Minute fischte Dustin Fishman den Ball nach einem Freistoß aus 18 Metern aus dem Winkel. Gleich darauf umkurvte der Schollbrunner Stürmer Dustin Fishman, schoss aber aus spitzem Winkel vorbei. Der gleiche Spieler zog zwei Minuten später freistehend links vorbei und Dustin war wenig später nochmals zur Stelle. Damit war die Schollbrunner Drangphase fürs erste überstanden. Marcus Füller traf nach Zuspiel von Marvin Herrmann aus einer Abseitsstellung heraus, so dass das Tor nicht zählte. Nach einer halben Stunde bekamen die Gastgeber erneut Oberwasser. Zweimal zogen die Spessarter übers Tor und Dustin Fishman lenkte nach einem Freistoß den Ball über den Kasten. In der 41. Minute klärte Noah Herrmann auf der Linie. Dass der SVV Fußball spielen kann bewies er kurz vor der Pause, als nach einer Flanke Marvin Herrmanns Marcus Füller knapp drüber köpfte. So ging es mit einem mehr als schmeichelhaften 0:0 in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff kamen Philipp Schläfke und Uwe Ruffert ins Spiel. Der SVV übernahm fortan die Spielkontrolle. Zunächst vergab Schläfke mit dem Kopf nach Flanke von Füller eine gute Gelegenheit. Die Szene des Tages hatte in der 59. Minute Leon Bertignoll, indem er nach flachem Zuspiel von Füller aus zentraler Position per Direktabnahme oben links in den Winkel schoss. Ein Tor wie ein Gemälde. In der 64. Minute prüfte Noah Hermann Dustin Fishman, doch nicht einmal der SVV selbst konnte den Gastgebern behilflich sein. Die Grün-Schwarzen versäumten es in der Folgezeit den sichtlich entnervten Schollbrunnern den endgültigen Knockout zu verpassen. Der stets agile Marcus Füller scheiterte innerhalb von fünf Minuten zweimal nach Bällen in die Tiefe und schönen Tempoläufen am Torhüter. Einmal musste Dustin Fishman noch mit dem Fuß parieren, dann wurde die Partie nach fünfminütiger Nachspielzeit abgepfiffen.


Die erste Mannschaft des SVV gewann letztendlich ein Spiel, dass man nur gewinnt, wenn sportlich alles läuft und die Moral in der Truppe stimmt. Mit nunmehr 31 Zählern und fünf ungeschlagenen Spielen in Serie fährt man am Sonntag zum Tabellenführer WFV 04 II an die Mainaustraße. Anstoß in der Zellerau ist um 15:00 Uhr.


Es spielten: Fishman, Bauer T., Herrmann N., Zeh, Oppel, Barina, Ille, Pikos, Herrmann M, Bertignoll, Füller, Schläfke, Ruffert, Jazev V.


Torschütze: Bertignoll

Tags:

Comments


bottom of page