Jahresrückblick 2021

Liebe Mitglieder und Freunde des Sportvereins,

gegen Ende des Jahres 2021 möchten wir kurz zurückblicken. Dieses Jahr war insbesondere im Frühjahr und in den Wintermonaten erneut vom Corona-Virus geprägt, das uns seit bald zwei Jahren begleitet und nicht nur den Sportverein vor zahlreiche Herausforderungen gestellt hat und weiterhin stellen wird.

So wurde der Spiel- und Trainingsbetrieb im Frühjahr zunächst unterbrochen und die bereits im Jahr 2019 begonnene Saison letztlich ganz abgebrochen und mit der Quotientenregelung bewertet. In der Tabelle belegte die von Magnus Rentzsch trainierte erste Mannschaft nach 20 von 26 absolvierten Spielen mit einem Quotienten von 1,30 Rang acht in der vierzehn Mannschaften umfassenden Kreisklasse 4 Würzburg. Zur Winterpause der Saison 21/22 steht die erste Mannschaft mit 14 Punkten auf Platz zehn, wobei die Abstände zwischen Platz sechs und Platz 13 äußerst gering ausfallen und man mehrfach mit lediglich einem Tor Unterschied verloren hat. Die zweite Mannschaft um Trainer Christian Oppel steht mit 21 Punkten aus elf Spielen in der B-Klasse auf dem dritten Platz. Die von Jürgen Walter trainierten Veitshöchheimer Frauen stehen nach dem Klassenerhalt in der Vorsaison in der Landesliga gegenwärtig auf dem vorletzten Tabellenrang, konnten nach einigen Schwierigkeiten jedoch zuletzt gegen Fürth den ersten Saisonsieg feiern. Im männlichen Jugendbereich sind die Leistungen der U19 und U17 hervorzuheben, die in der Kreisliga bzw. Gruppe zur Winterpause auf dem ersten Platz stehen. Als einer von zwei Vereinen in Unterfranken stellt der SVV sowohl im männlichen als auch im weiblichen Jugendbereich sämtliche Mannschaften. Der Trainingsbetrieb der Gymnastik- und der Tanzabteilung erfuhr durch die coronabedingten Auflagen einige Einschränkungen. Wir möchten uns bei allen Akteuren für ihr Verständnis bedanken und hoffen, dass der Vereinssport im kommenden Jahr mit einer steigenden Impfquote und sinkenden Inzidenzen wieder ohne größere Auflagen ermöglicht werden kann.

Abseits des Platzes mussten wir wie im Vorjahr auf einige Veranstaltungen verzichten. Das Weinfest im Rokokogarten, bei dem der Sportverein als einer von vier Mitveranstaltern auftritt, wurde in weiser Voraussicht bereits frühzeitig abgesagt. Ebenfalls entfallen musste der von der Abteilung MTUT um Thomas Gumpert federführend organisierte Maintal-Ultratrail, der in den vergangenen Jahren in der Laufszene überregionalen Anklang gefunden hat und dessen Start- und Zielpunkt sich stets auf dem Sportgelände des SVV befindet. Zwar konnten die entgangenen Einnahmen durch die staatlichen Coronahilfen zum Teil kompensiert werden, aber die Absage dieser Veranstaltungen wie auch zahlreicher Turniere und Mannschaftsausflüge stellt für den Sportverein einen ideellen Verlust dar. Zur Mitgliederversammlung am 10.09.2021 konnte der 1. Vorsitzende Andreas Brand 68 stimmberechtigte Mitglieder im Sportheim des SVV begrüßen. Als wesentlicher Punkt wurde der Bau eines Kunstrasenspielfeldes auf dem Trainingsplatz vor dem Sportheim einstimmig beschlossen. Die nächste Mitgliederversammlung findet am 25.03.2022 statt.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern bedanken, die den Sportverein in diesen herausfordernden Zeiten unterstützen und somit mithelfen die anstehenden Aufgaben zu meistern. So steht im nächsten Jahr neben laufenden Instandhaltungs- maßnahmen auf dem Sportgelände der Bau des Kunstrasenspielfeldes im Fokus. Die Umsetzung soll nach Abschluss der Saison im Sommer 2022 erfolgen. In diesem Jahr wurden unter anderem die Holzbalkone am Vereinsheim durch Stahlkonstruk-tionen ersetzt und die Flutlichter am Trainingsplatz mit energiesparenden LEDs versehen. Darüber hinaus sollen auch am Hauptplatz Flutlichter errichtet werden, um für alle Mannschaften ideale Trainingsbedingungen zu schaffen. Zudem soll die neue Verkaufshütte zwischen den beiden Großfeldern gebaut werden, wozu Vorarbeiten bereits geleistet worden sind. In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei der Gemeinde Veitshöchheim für die Förderung der Baumaßnahmen und die generelle Unterstützung des Veitshöchheimer Vereinslebens recht herzlich bedanken.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des Sportvereins ein frohes und gesegnete Weihnachtfest und einen guten Beschluss! Mögen wir wohlbehalten ins neue Jahr kommen.

Für die Vorstandschaft Sebastian Schmitt, Schriftführer