top of page

So, 05.11.2023 - 14:00 Uhr / Herren Meisterschaft, KK-Gr 4 Wü: SV Veitshöchheim - SV Erlenbach 1:5

Zum Fotoalbum bitte das Bild anklicken!

Nach dem Höhenflug der vergangenen Spiele erlebte die erste Mannschaft des SVV gegen den SV Erlenbach einen jähen Absturz und schlug äußerst unsanft auf dem harten Boden der Tatsachen auf. Bei der 1:5 Niederlage zum Abschluss der Hinrunde peitschte den Grün-Schwarzen auf dem Veitshöchheimer Kunstrasen nicht nur im übertragenen Sinne ein nasskalter Herbstwind entgegen.


Die Gäste aus dem Landkreis Main-Spessart waren von Beginn an griffiger und machten gut die Räume dicht. Nach nur drei Minuten lag Dustin Fishman verletzt am Boden, nachdem ihn ein Erlenbacher trotz vorherigem Abseitspfiffs hart angegangen war. Er konnte allerdings vorerst weiterspielen. Obwohl die Gäste anfangs mehr vom Spiel hatten ging der SVV in der 12. Minute in Führung. Niklas Saal verwandelte einen Freistoß aus 17 Metern direkt, indem er die Kugel gefühlvoll über die Mauer hob. Der Führungstreffer brachte der Elf von Trainer Magnus Rentzsch jedoch nicht die gewohnte Sicherheit. Nur eine Minute später lenkte der zuletzt stark aufspielende Noah Lehner den Ball nach einer scharfen Hereingabe ins eigene Tor. Nach einer Viertelstunde musste Dustin Fishman verletzt vom Feld und wurde durch Julian Brummer im SVV-Tor ersetzt. In der 20. Minute folgte der nächste Rückschlag, als der Erlenbacher Klisch nach einer Ecke am kurzen Pfosten zu viel Platz hatte und wuchtig einköpfte. Der SVV tat sich gegen bissige Gäste ungewohnt schwer und brachte nach vorne lange Zeit wenig zustande. Lediglich Furkan Evkaya schoss infolge eines Freistoßes in der 24. Minute über den Kasten und Robin Wolz legte die Kugel in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit links am Tor vorbei.


Nach Wiederanpfiff setzte zwar Karim Amani den ersten Offensivakzent für den SVV, doch die folgenden Minuten gehörten den Gästen. Innerhalb nur fünf Minuten ließ der Erlenbacher Klisch mit einem lupenreinen Hattrick drei weitere Treffer folgen. In der 54. Minute traf Julian Brummer nach einer Rückgabe den Ball nicht richtig und legte diesen Klisch in den Fuß, der nur noch einschieben musste. In der 57. Minute wurde der SVV klassisch ausgekontert und zwei Minuten später verloren die Grün-Schwarzen den Ball im Spielaufbau, so dass Klisch letztendlich unbedrängt aufs Tor lief und einschob. Damit war das Spiel nach einer Stunde endgültig entschieden. Lediglich Robin Wolz sorgte in der 72. Minute mit einem Distanzschuss für etwas Gefahr für das Gästetor. Ansonsten reihten sich bei den sichtlich angefressenen Grün-Schwarzen auffällig viele Ungenauigkeiten aneinander, so dass am Ende alle froh waren, als der zwischenzeitlich angeschlagene Schiedsrichter das Spiel abpfiff.


Die erste Mannschaft des SVV sollte sich von der deutlichen Niederlage nicht unterkriegen lassen. Nach einer insgesamt starken Hinrunde geht es am kommenden Sonntag zuhause gegen den SV Trennfeld weiter.


Es spielten: Fishman, Zeh, Mader, Herrmann N., Lehner, Ille, Pikos, Amani, Saal, Evkaya, Wolz, Brummer, Rentzsch, Graf, Pfeuffer, Herrmann M.


Torschütze: Saal

Tags:

Comentarios


bottom of page