top of page

Sonntag, 03.03.2024 - 15:00 Uhr / Herren Meisterschaft, KK-Gr 4 Wü: SV Kist - SV 1928 Veitshöchheim 0:1 (0:0)

Zum Fotoalbum bitte das Bild anklicken!


Den Pflichtspielauftakt in Kist gewann die erste Mannschaft des SVV in einem hochdramatischen Spiel spät mit 1:0, nachdem die Elf von Trainer Magnus Rentzsch zuvor zwei Elfmeter und zahlreiche gute Gelegenheiten liegen gelassen hatte. Überschattet wurde die Begegnung in Durchgang zwei von der schweren Verletzung eines Kister Spielers, welche eine lange Unterbrechung inklusive Hubschraubereinsatz zur Folge hatte.


Am Westrand des Guttenberger Waldes entwickelte sich von Beginn an kein Spiel für Fußballästheten. Die Partie war auf holprigem Geläuf zwar von viel Einsatz, aber von noch mehr spielerischen Unzulänglichkeiten geprägt. Die Gastgeber, welche im Kampf gegen den Abstieg jeden Punkt benötigen, kamen nach fünf Minuten erstmals zum Abschluss. In der Folgezeit ließen Robin Wolz und Bastian Graf aussichtsreiche Gelegenheiten für die Grün-Schwarzen liegen. In der 25. Minute lenkte der starke Kister Torhüter einen Distanzschuss Niklas Pfeuffers über die Latte. Eine gute halbe Stunde war gespielt, als der Schiedsrichter nach Handspiel eines Kisters im Sechzehner auf den Punkt zeigte. Niklas Saal vergab aber den fälligen Strafstoß und auch im Nachschuss ging die Kugel nicht über die Linie.


Nach Wiederanpfiff waren etwa sieben Minuten vergangen, als ein Kister Spieler nahe der Seitenlinie ohne Gegnereinwirkung umknickte und sich dadurch eine schwere Knieverletzung zuzog. Wir richten nochmals beste Genesungswünsche an den verletzten Spieler. Infolge des Hubschraubereinsatzes und Erstbehandlung auf dem Platz konnte das Spiel nach über 30-minütiger Unterbrechung weitergehen und nahm allmählich an Fahrt auf. Die Hausherren hatten zwar einige aussichtsreiche Standardsituationen, welche aber nichts einbrachten. Für den SVV scheiterte Robin Wolz in zentraler Position am Torwart und zwei Freistöße Niklas Saals brachten ebenfalls nichts ein. Der kurz zuvor eingewechselte SVV-Trainer Magnus Rentzsch setzte einen Kopfball an die Latte und wer dachte, dass Andreas Jazev nach Foulspiel an Magnus Rentzsch im Strafraum vom Punkt für das erlösende 1:0 sorgt, sah sich ebenso getäuscht. Strittig war jedoch, ob der Ball von der Unterkante der Latte vor oder hinter der Linie aufkam. Wenig später jedoch eroberte der ebenfalls eingewechselte U19-Spieler Lasse Lipecki den Ball und schob die Kugel aufs leere Tor. Diesmal entschied der Schiedsrichter auf Tor, was zu einer entfesselten Jubeltraube beim SVV und zu wütenden Protesten der Kister führte, die der Auffassung waren, der Ball sei noch vor der Linie geklärt worden. In der hitzigen Schlussphase brachten die Grün-Schwarzen das Ergebnis ohne große Bedrängnis über die Zeit.


Am kommenden Sonntag steht um 15.00 Uhr das nächste Auswärtsspiel beim SV Altfeld an. Anstoß beim Zehnten der Kreisklasse ist um 15.00 Uhr. Auch am Rande des Spessarts wird dem SVV sicherlich nichts geschenkt werden.


Es spielten: Fishman, Amani, Hermann N., Jazev A., Lehner, Pfeuffer, Evkaya, Füller, Saal, Graf, Wolz, Lipecki, Rentzsch, Pikos, Grebe, Bauer


Torschütze: Lipecki

Tags:

コメント


bottom of page