top of page

Vorschau: Derby der Ersten in Güntersleben - Saisonauftakt der Damen in Gollhofen


Mit zwei Siegen im Gepäck geht es für die erste Mannschaft des SVV am Sonntag zum noch sieglosen Aufsteiger TSV Güntersleben. Während die Gastgeber in vier Spielen bereits 17 Gegentreffer kassierten und sich offenkundig in der neuen Liga noch akklimatisieren müssen, präsentierte sich die Elf von Trainer Magnus Rentzsch in den vergangenen beiden Heimspielen gegen Kist und Helmstadt stark und gewann jeweils zu null. Letztmals trafen beide Mannschaften vor knapp zwei Jahren in der Kreisklasse aufeinander. Die Grün-Schwarzen siegten dank eines späten Treffers durch Julian Porzelt mit 1:0. Die vergangenen Aufeinandertreffen in der Kreisklasse waren zumeist von hoher Intensität und spannenden Spielverläufen geprägt, so dass den erfahrungsgemäß zahlreichen Veitshöchheimer Zuschauern am Sonntag in Güntersleben sicherlich einiges geboten werden wird. Anstoß an der Jahnstraße ist am Sonntag um 15.00 Uhr.


Bereits um 13.00 Uhr geht es für die Veitshöchheimer Zweitvertretung zur (SG) FSG Leinach II. Auf dem Sportgelände der SpVgg im oberen Leinach steht für die Elf von Spielertrainer Christian Oppel das zweite Saisonspiel an. Am vergangenen Sonntag kam man trotz zahlreicher guter Tormöglichkeiten nicht über ein 2:2 gegen den FC Thüngen II hinaus. Die Spielgemeinschaft aus SpVgg und FC Blau-Weiß Leinach weist nach drei absolvierten Spielen vier Zähler im Klassement auf.


Das erste Pflichtspiel der Saison 2023/24 steht für die Damen des SVV am Samstag in der Bezirksoberliga auf dem Programm. Für die Elf von SVV-Damentrainer und Sportvorstand Daniel Röhm geht es in den mittelfränkischen Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim zum FC Gollhofen. Die letzten Aufeinandertreffen konnte der SVV jeweils deutlich gewinnen. Anstoß in Gollhofen ist am Samstag um 16.00 Uhr.


Eine übersichtliche Auflistung der Ansetzungen sämtlicher Mannschaften des SVV - einschließlich der zweiten Damenmannschaft, die ihre Spiel als (SG) Zellingen/Veitshöchheim II bestreitet - findet sich hier.



Commentaires


bottom of page