Umsetzung des Projekts Kunstrasen ab Ende Juli 2022

Um ganzjährig optimale Trainingsbedingungen für die gegenwärtig 330 Spielerinnen und Spieler in 20 Mannschaften im Jugend-, Herren- und Damenbereich zu schaffen, wird der SVV, wie in der Mitgliederversammlung am 10.09.2021 beschlossen, den Trainingsplatz vor dem Sportheim ab Ende Juli 2022 in ein Kunstrasenspielfeld umwandeln. Zudem wird aus Synergiegründen auch das Kleinfeld in Richtung Günterslebener Straße, das abseits der Nutzung durch den SVV weiterhin der Öffentlichkeit zur Verfügung steht, mit einem Kunstrasen versehen. Darüber hinaus steht von der Verkaufshütte zwischen den Großspielfeldern, die künftig als zentraler Verpflegungsstandort dienen wird, aktuell der Rohbau.

Für die Dauer der Bauarbeiten ist das Sportgelände nur eingeschränkt nutzbar. Neben den beiden Spielfeldern wird auch der Parkplatz an der Gaststätte komplett gesperrt. Der Zugang zum Sportgelände erfolgt zwischen Sportheim und den Garagen vom Weg am Waldrand aus. Aufgrund der vorübergehend begrenzten Platzkapazitäten kommt es zu Einschränkungen im Trainings- und Spielbetrieb.

Über die Planung des Projekts Kunstrasen sowie die Umsetzung der einzelnen Baumaßnahmen hat die Vorstandschaft die Mitglieder des Sportvereins im April 2021 sowie im Juli 2022 jeweils in einem Newsletter informiert, die nachfolgend abrufbar sind:

 

Über den weiteren Fortgang der Baumaßnahmen werden wir euch an dieser Stelle ab Baubeginn informieren. So ist es geplant, das Baugeschehen tagesaktuell fotografisch festzuhalten. Ergänzt werden soll die Seite zudem um ein virtuelles Spielfeld, das zur Refinanzierung des Projekts anteilig verkauft wird.