19.10.2022 - 18:30 Herren, KK-Gr 4 WÜ: (SG) SG Hettstadt/SV Greußenheim - SV Veitshöchheim 2:3


SVV dreht das Nachholspiel in Greußenheim in (doppelter) Unterzahl


Ein Spiel, an das sich die anwesenden Veitshöchheimer noch lange erinnern werden, drehte die erste Mannschaft des SVV am Mittwochabend in Greußenheim. Im Aufeinandertreffen mit der SG Hettstadt/Greußenheim wog die Begegnung unter Flutlicht hin und her und fand in der Nachspielzeit einen nicht mehr für möglich gehaltenen Sieger.


In der Anfangsphase waren die offensivstarken Gastgeber etwas zwingender und sorgten insbesondere nach Ecken für Gefahr. Die in schwarz spielenden Grün-Schwarzen fanden mit zunehmender Dauer besser ins Spiel und vergaben die erste richtige Chance nach einer guten halben Stunde durch Torjäger Niklas Saal. In der 37. Minute parierte Dustin Fishman im SVV-Tor stark. Kurz vor der Pause scheiterten nochmals Saal und Niklas Ille.


Nach Wiederanpfiff machte die Elf von Trainer Magnus Rentzsch gut die Räume dicht und ließ wenig zu. Niklas Saal erzielte in der 65. Minute nach einem Ballverlust der Gastgeber das 1:0. Bis in die Schlussphase hinein hatte der SVV das Spiel gut in Griff, dann überschlugen sich die Ereignisse. In der 78. traf Hettstadt den linken Innenpfosten. In der 79. flog Tobias Jauß mit gelb-rot vom Platz. In der 81. traf Hettstadt den rechten Pfosten, ehe die Gastgeber in der 83. nach einer Ecke aus dem Getümmel ausglichen. In Unterzahl fieberte der SVV dem Schlusspfiff entgegen, musste jedoch in der 89. nach einem Freistoß das 2:1 hinnehmen. Der SVV warf nochmals alles nach vorne und glich durch Noah Herrmann mit dem Kopf nach einer Freistoßflanke zum 2:2 aus. Dieser kassierte wegen Trikot-Ausziehen gelb-rot. In doppelter Unterzahl lief Julian Porzelt nach einem langen Ball auf den Torhüter zu - und scheiterte zunächst. Nach einer Zeitstrafe für die Gastgeber konterte der SVV erneut, Julian Porzelt rannte allein auf den Torhüter zu - und traf zum umjubelten 3:2 Siegtreffer (s. Video).


Ein Sieg des absoluten Willens und drei Punkte für die Moral. Am Sonntag geht's um 15.00 Uhr im Derby gegen Thüngersheim weiter.


Es spielten: Fishman, Zeh, Herrmann N., Oppmann, Oppel, Jauß, Barina, Ille, Bertignoll, Porzelt, Saal, Raab


Torschützen: Saal, Herrmann N., Porzelt


Gelb-Rot: Jauß, Herrmann N.




Tags: