SVV Damen mit Remis und Kantersieg



Am Samstag, 03.10.15, spielte die 2. Mannschaft des SV Veitshöchheim gegen die Reserve aus Hopferstadt. Unser Gast war mit dem imposanten Torverhältnis von 14:2 Toren aus 3 Ligaspielen angereist. Somit wusste Trainer Adrian Schmitt um die Offensivstärke und stellte die Mannschaft entsprechend abwehrstark auf. Ohne Viererkette aber mit Libero war wohl das Mittel, denn es boten sich für den Gast kaum Einschussmöglichkeiten. Die sehr umsichtige und souverän stehende Annabell ließ hinten eigentlich nichts zu. Eine „Heimkehrerin“, Helen Hellwich, absolvierte nach langer Verletzungspause wieder ein Spiel für Veitshöchheim und zeigte, dass man in Zukunft wieder auf eine starke Spielerin bauen kann. Der Vergleich der beiden Reservemannschaften endete torlos 0:0, ein Ergebnis, mit dem beiden Mannschaften wohl zufrieden sein können. Torchancen hatten die Damen aus Veitshöchheim hauptsächlich bei Freistößen und boten insgesamt eine starke kämpferische Leistung.

Die Bezirksliga-Damen hatten am Sonntag, 04.10.15, die SG Großwallstadt/Erlenbach zu Gast. Gegen den derzeitigen Tabellenletzten war natürlich ein Sieg eingeplant. Die SVV Damen zeigten auch von Beginn an, dass es keinen anderen Sieger geben wird. Mit einem verdienten 9:0-Sieg schossen sich die Mädels wohl auch den Frust vom letzten Wochenende, als man vom Schiedsrichter beschissen (hierfür gibt es kein anderes Wort) wurde, von der Seele. Zu keinem Zeitpunkt waren die Gäste den Veitshöchheimerinnen ebenbürtig und hatten kaum eine Torchance im Spiel. Vor allem die schnellen Stürmerinnen des SVV zeigten den Großwallstädtern ihre Grenzen auf. Gäste-Torhüterin und Torgebälk verhinderten, dass nicht doppelt so viele Tore fielen. Nur schade, dass trotz Anstoßzeit nach der Aktivität nicht mehr Zuschauer auf dem SVV-Gelände geblieben sind.

Vorschau:

  • Sonntag, 11.10.15, 11.00 Uhr, Seinsheim/Nenzenheim – SVV II,

  • Samstag, 17.10.15, 16.00 Uhr, SVV II – Sickershausen,

  • Sonntag, 18.10.15, 17.00 Uhr, SVV I – Spvgg Adelsberg.


Tags: