So. 20.10.2019 Ergebnismeldung Herren I

Zum Fotoalbum Spielbericht von Sebastian Schmitt: Vor stattlicher Kulisse spielte die erste Mannschaft des SVV zum ersten Mal in dieser Saison Unentschieden. Gegen den SV Waldbrunn mussten die Grün-Schwarzen trotz 55-minütiger Überzahl am Ende zittern und können mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Die Gastgeber legten auf dem kleineren Trainingsplatz, auf dem das Spiel witterungsbedingt stattfand, von Beginn an ein wohldosiertes Pressing an den Tag und zwangen die Waldbrunner somit zu Fehlern im Spielaufbau. Zunächst scheiterten die Gäste aber mit einer aufs Tor gezogenen Ecke am Pfosten. Wenig später ging der SVV durch Pascal Preisinger, dessen Schuss aus knapp 20 Metern unhaltbar abgefälscht wurde, in Führung. Die Gäste sorgten mit platzierten Abschlüssen wiederholt für Gefahr und zwangen SVV-Schlussmann Christopher Füller über das Spiel hinweg zu mehreren starken Paraden. In der 18. Minute konnte der SVV jedoch durch Torjäger Marcus Füller nachlegen, der die Kugel nach Ballgewinn Preisingers und Vorlage Aziiz Omars überlegt einschob. In der 37. Minute schienen die Weichen nach einer roten Karte aufgrund harten Einsteigens an der Seitenlinie für den Walbrunner Gensler endgültig Richtung Veitshöchheimer Sieg gestellt zu sein. Doch die Gäste erzielten mit einem direkt in den Winkel geschossenen Freistoß zwei Minuten vor der Pause den Anschlusstreffer. Im Defensivverhalten wiesen die Grün-Schwarzen zu große Lücken auf, wodurch Waldbrunn noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleich gelang. Im zweiten Durchgang zeigte sich zunächst das gleiche Bild. Roos hatte im Sechzehner zu viel Platz und brachte die Gäste in Führung. Im Anschluss war dem SVV die Unzufriedenheit anzusehen und man drängte auf den Ausgleich. Marcus Füller scheiterte erst am Pfosten, ehe sich nach einem Getümmel im Waldbrunner Strafraum zwei Gästespieler gegenseitig anschossen und somit unfreiwillig den Ausgleich erzielten. Die Hausherren konnten in der Folgezeit die Überzahl nicht für sich nutzen, da das Spiel nach vorne von zu wenig Bewegung geprägt war. So plätscherte die Begegnung lange Zeit vor sich hin. Als sich die meisten schon mit der Punkteteilung abgefunden hatten, wurde Waldbrunn in Unterzahl nochmals gefährlich. Bereits in der Nachspielzeit zwang Heist Christopher Füller nach einer Unstimmigkeit in der SVV-Defensive zu einer Parade. Kurz darauf konnte Matthias Mader einen Schuss aus spitzem Winkel gerade noch auf der Linie klären. Infolge des Waldbrunner Platzverweises riss der Faden beim SVV ab und man muss am Ende ob des Chancenplus der Gäste mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Am kommenden Sonntag gastiert der SVV beim Spitzenreiter in Greußenheim. Es spielten: Füller C., Motz, Mader, Oppmann, Schmitt A., Ille, Röhm, Omar, Füller M., Rohowsky, Preisinger, Bauer T., Schipper J., Dippl Torschützen: Preisinger, Füller M., Eigentor

Tags: