So, 17.11.19-14:00 / KK-Gr4 WÜ Männer: TSV Erlabrunn - SV Veitshöchheim 3:4(1:2)

Zum Fotoalbum Spielbericht von Sebastian Schmitt: Die erste Mannschaft des SVV nahm am Ende eines turbulenten Spiels drei Zähler mit aus Erlabrunn. Dabei sorgten zwei äußerst umstrittene Elfmeterentscheidungen des Schiedsrichters für ungläubiges Kopfschütteln auf Seiten der zahlreich anwesenden Veitshöchheimer unter den rund 100 Zuschauern.Im ersten Durchgang scheiterte zunächst Marcus Füller am gegnerischen Schlussmann, ehe Faust im Veitshöchheimer Sechzehner zu viel Platz hatte und das 1:0 erzielte. Nur zwei Minuten später legte Füller den Ball auf Aziiz Omar ab, der aus kurzer Entfernung einschob. Nach einem Freistoß Lorenz Barinas köpfte Thomas Motz die Grün-Schwarzen in der 27. Minute in Führung. Zwar ging es mit diesem Zwischenstand in die Halbzeit. Doch gerade in der ersten Hälfte kam Erlabrunn zu gefährlichen Abschlüssen, wovon der wieder ins SVV-Tor gerückte Julian Brummer einen jedoch stark auf der Linie parieren konnte. Auf dem engen Erlabrunner Kunstrasen entwickelte sich nach dem Wiederanpfiff eine zerfahrene Partie, in der sich beide Mannschaften mühten, ein klares Spiel aufzuziehen. Die Gastgeber kamen zweimal zum Abschluss, bevor Aziiz Omar allen Erlabrunnern davonlief und nach einem Sprint über den halben Platz das 1:3 erzielte. Für Aufregung sorgten in der Folgezeit zwei mehr als fragwürdige Elfmeterpfiffe, welche die Gastgeber jeweils zurück ins Spiel brachten, da Messina unbeeindruckt der Veitshöchheimer Proteste ruhig vom Punkt blieb und beide Male sicher einschob. Kurz vor Ende erhöhte Lorenz Barina mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Winkel auf das zwischenzeitliche 2:4. Am Ende jedoch trotzten die Grün-Schwarzen allen Widrigkeiten und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit. Der SVV nimmt aus einem engen Spiel gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn drei wichtige Punkte mit nach Veitshöchheim und rückt drei Plätze vor auf Rang acht. Gegen den SV Aalbachtal gilt es im letzten Spiel vor der Winterpause den Abstand auf Relegationsrang zwölf weiter zu vergrößern Es spielten: Brummer, Motz, Mader, Oppmann, Schmitt A., Röhm, Barina, Omar, Rohowsky, Preisinger, Füller M., Bauer T., Steinhardt, Oppel Torschützen: Omar 2x, Motz, Barina

Tags: