top of page

22.10.2023 - 15:00 Uhr | Herren | Kreisklasse 4 Wü.: SV Veitshöchheim - SC Schollbrunn 5:1 (2:0)


Hier erzielt Robin Wolz das 2:0 in der 12. Minute


Den dritten Sieg in Folge fuhr die erste Mannschaft des SVV im Heimspiel gegen den SC Schollbrunn ein. Das 5:1 war am Ende ob der Vielzahl an Chancen auch in der Höhe verdient.


Gegen die Gäste aus dem Spessart erwischt die Elf von Trainer Magnus Rentzsch einen guten Start. Robin Wolz versenkte nach acht Minuten die Kugel aus zwölf Metern unhaltbar für den Gästetorhüter in den Maschen. Die Grün-Schwarzen ließen nicht locker und setzten den Tabellenzehnten früh unter Druck. Folgerichtig fiel nur vier Minuten später auch das 2:0. Nachdem Noah Lehner in der Nähe der Eckfahne den Ball zurückerobert hatte, kam erneut Robin Wolz im Sechzehner zum Abschluss und versenkte mit ein wenig Mithilfe des Torwarts die Kugel im langen Eck. Während der SVV das Spiel in den ersten zwanzig Minuten dank hohem Pressing komplett dominierte, konnten sich die Gäste in der Folgezeit etwas befreien, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Nach einer halben Stunde konnte Matze Mader noch rechtzeitig klären.


In Durchgang zwei kamen zunächst Niklas Saal und Max Blankart zum Abschluss. Doch plötzlich lag die Kugel im Veitshöchheimer Tor. Unter gütiger Mithilfe der SVV-Defensive verkürzten die Gäste in der 55. Minute auf 2:1. Die Grün-Schwarzen zeigten sich jedoch keineswegs geschockt und erhöhten nach feinem Zusammenspiel durch Karim Amani mit dem eingewechselten Dino Poimann postwendend auf 3:1. Max Blankart und Furkan Evakaya hätten weitere Treffer erzielen können, ehe die Gäste nach einem Fehlpass im Spielaufbau freistehend drüber schossen. Max Blankart musste in der 73 mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz. In der 79. Minute ließ Dustin Fishman einen Distanzschuss nach vorne klatschen, parierte aber den Nachschuss bravourös. Mit dem 4:1 in der 86. durch den dritten Treffer Robin Wolzs nach Vorarbeit von Niki Saal war das Spiel endgültig entschieden. Furkan Evkaya erhöhte noch auf 5:1 und bereits in der Nachspielzeit traf Robin Wolz den Außenpfosten.


16 Punkte aus den vergangenen sechs Spielen holte die erste Mannschaft des SVV und macht als Dritter auf Tabellenführer Erlabrunn drei Zähler gut, der dem zweiten Thüngersheim 1:2 unterlag. Am kommenden Samstag kommt es erstmals seit der Kreisligasaison 2006/2007 zu einem Aufeinandertreffen in einem Pflichtspiel mit der SG Margetshöchheim. Anstoß bei der SG Zell-Margetshöchheim am Fuße des neuen und bis dahin noch nicht eröffneten Mainstegs ist am Samstag um 16.00 Uhr.


Es spielten: Fishman, Zeh, Hermann N., Mader, Lehner, Blankart, Ille, Amani, Saal, Evkaya, Wolz, Poimann, Oppel, Bertignoll, Pikos, Kömpel


Torschützen: 3x Wolz, Amani, Evkaya

Tags:

Comments


bottom of page