31.07.2022 Herren, Kreisklasse 4, TSV Erlabrunn - SVV 3:3 (1:2)



In Erlabrunn musste sich die erste Mannschaft des SVV mit einem 3:3 Unentschieden begnügen. Dabei waren die ganz in schwarz spielenden Grün-Schwarzen ab der 12. Minute ein Mann mehr und zwischenzeitlich mit 3:1 in Front.


Julian Porzelt zielte nach drei Minuten knapp rechts vorbei. In der 12. Spielminute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Ein Erlabrunner Feldspieler hatte den Ball vorher mit der Hand geklärt, wofür er des Feldes verwiesen wurde. Julian Porzelt verwandelte sicher zur Führung. Die Grün-Schwarzen konnten die sich bietenden Räume nicht nutzen und taten sich im Spiel nach vorne schwer. Auf der Gegenseite war SVV-Torhüter Julian Brummer erst zur Stelle und lenkte nach einem Distanzschuss den Ball am Tor vorbei. In der 29. Minute flankten die Gastgeber vom linken Flügel. In der Mitte hatte der Torschütze zu viel Platz und köpfte unbedrängt ein. Erlabrunn hatte trotz Unterzahl mehr Spielanteile, doch der SVV war eiskalt und ging kurz vor der Pause durch einen Heber Niklas Saals über den herausgeeilten Torwart wieder in Führung. Die Hausherren kamen jedoch nach zwei Standards dem Veitshöchheimer Tor nochmals gefährlich nahe.


Im zweiten Durchgang fehlte den Grün-Schwarzen weiterhin die Klarheit. Das Spiel war von Zweikämpfen geprägt, woraus insgesamt sechs gelbe Karten resultierten. In der 71. Minute köpfte Matthias Mader nach einer Freistoßflanke Moritz Raabs zum 1:3 ein. Niklas Saal ließ die Gelegenheit zum 1:4 liegen, ehe Erlabrunn fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit mit einem Freistoß auf 2:3 verkürzte. Die Gastgeber setzten fortan alles auf eine Karte, zogen in der 91. allerdings knapp vorbei. Eine Minute später gewährte die Elf von Trainer Magnus Rentzsch einem Erlabrunner im Sechzehner zu viel Raum. Der Angreifer wusste diesen zu nutzen und schob die Kugel ins lange Eck ein.


Unterm Strich ist der eine Punkt ob des Spielverlaufs für den SVV zu wenig. Gegen den SC Schollbrunn gilt es am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr zuhause wieder dreifach zu punkten.


Es spielten: Brummer, Zeh, Mader, Herrmann N., Amani, Barina, Raab, Ille, Jauß, Porzelt, Saal, Bertignoll, Oppel, Bauer T.


Torschützen: Porzelt (11m), Saal, Mader


0:1 Porzelt (11m)

1:3 Mader (nach Freistoß von Raab)


Tags: