top of page

Gemeinsames Foto der erfolgreichen Damen und Herren


An den Erfolgen waren beteiligt (Herren in schwarz und Damen in grün):

hinten von links: Robin Wolz, Niklas Winter, Furkan Evkaya, Christian Oppel, Leon Bertignoll, Dominik Pikos, Niklas Ille, Noah Herrmann, Andreas Jazev, Thomas Bauer, Marvin Herrmann, Kevin Zeh

mittig von links: Janica Fiedler, Julia Troll ,Antonia Eckhardt, Lea Winter, Katharina Dorscheid, Julia Escher, Annika Plenker ,Laura Thompson, Katharina Glock, Sara Heinickel, Anna Engst, Nina Löper, Annika Weißenberger, Melanie Taupp, Karolina Teichmann, Dorothea Schad

vorne von links: Wolfgang Braun (Trainer Damen), Niklas Saal, Bastian Graf, Julian Porzelt, Lasse Lipecki, Dustin Fishman, Julian Brummer, Max Blankart, Noah Lehner, Lorenz Barina, Karim Amani, Magnus Rentzsch (Trainer Herren), Daniel Röhm (Vorstand Sport, Trainer Damen)


Doppelten Grund zur Freude hat der SV 1928 Veitshöchheim in der Spielzeit 2023/24. Während sich die Damen in der Bezirksoberliga mit großem Vorsprung bereits vier Spieltage vor Ende der Saison die Meisterschaft sicherten, setzten sich die Herren in der Relegation zur Kreisliga mit 4:0 gegen den FV Stetten/Binsfeld-Müdesheim durch und spielen in der kommenden Spielzeit erstmals seit der Saison 2016/2017 wieder in der Kreisliga.


Die SVV-Damen haben nicht nur mit 81 Treffern die mit weitem Abstand meisten Tore in der Bezirksoberliga erzielt, sondern stellen auch mit Karolina Teichmann (26 Treffer) und Lea Winter (18 Treffer) die beiden torgefährlichsten Spielerinnen der Liga. Die 1. Herrenmannschaft belegte in der Kreisklasse 4 in einem engen Dreikampf um die Meisterschaft mit 60 Punkten aus 26 Spielen den zweiten Tabellenplatz hinter dem FV Thüngersheim, blieb allerdings inklusive der Relegation 15 Spiele in Folge ungeschlagen und krönte in dieser schließlich eine herausragende Saison.


Daniel Röhm: "Für den gesamten Verein war es eine sehr erfolgreiche Saison 2023/24. Erfolg spiegelt sich für uns nicht immer in Tabellensituationen, Meisterschaften oder Aufstiegen wieder, sondern viel mehr geht es uns um eine stetige Entwicklung der Gemeinschaft und Förderung der Kinder und Jugendlichen. Wir können alle stolz sein, ein Teil davon zu sein und möchten uns bei allen Mitgliedern für die Unterstützung bedanken."

コメント


bottom of page