top of page

U13-Juniorinnen: Bericht vom Holzinger-Cup der Bezirksmeister in Passau


Die U13-Juniorinnen des SVV belegten beim Holzinger-Cup der Bezirksmeister in Passau den sechsten Platz


Normalerweise ist Samstag früh um 7.00 Uhr am Sportplatz ja noch gar nichts los, doch das war am letzten Samstag ganz anders. Gut 25 U13-Spielerinnen, Eltern und Fans bestiegen den wartenden Reisebus mit Ziel Passau, wo an diesem Tag das Hallenturnier der sieben bayerischen Hallenbezirksmeister stattfinden sollte, für das wir uns durch unseren Sieg bei der Bezirksmeisterschaft im Januar in Lohr qualifiziert hatten. Busfahrer Mario hatte die Anfahrt bestens vorbereitet und so kamen wir eine gute Stunde vor Turnierbeginn in Passau an.


Das Turnier der acht Mannschaften wurde im Modus jeder gegen jeden ausgetragen, das bedeutete eine Nettospielzeit von 77 Minuten (!). Die ersten beiden Gegner waren der FC Augsburg und der 1. FC Passau, gegen die wir trotz guter Leistung mit 0-2 und 0-1 den Kürzeren zogen. Doch dann hatten unsere Mädels ihre Anfangsnervosität überwunden und konnten die folgenden beiden Spiele gegen die Bezirksmeister der Oberpfalz und von Oberfranken jeweils mit 1-0 gewinnen. An die gute Leistung dieser beiden Spiele konnten wir im Vergleich mit dem niederbayerischen Bezirksmeister leider nicht anknüpfen und mussten hier verdient die Punkte abgeben.


Im nächsten Spiel gegen den Vertreter Mittelfrankens, der zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle hinter uns war, hatten wir uns besonders viel vorgenommen, jedoch mussten wir nach einer sehr schlafmützig verteidigten Ecke einen frühen Gegentreffer hinnehmen. Ein einziges Mal in diesem Turnier waren die Mädels nun völlig von der Rolle, und null komma nix stand es 0-3. Die Mädels rissen sich dann noch mal zusammen, aber zu mehr als dem 1-3 Anschlusstreffer reichte es nicht mehr.


Im letzten Spiel ging es gegen den Turniersieger ESV München, die bis dahin im Schnitt fast vier Tore pro Spiel erzielt hatten. Hier lieferten unsere Mädels noch mal eine leidenschaftliche Abwehrschlacht und hätten fast noch mal einen Punkt geholt. Aber auch das knappe 0-1 gegen die stärkste Mannschaft im Turnier war noch mal ein respektabler Turnierausklang.


Unter dem Strich ein sechster Platz, ein toller Ausflug für die Mädels und die Erkenntnis, dass unsere Mannschaft großartig kämpfen kann und auch für spielerisch stärkere Mannschaften schwer zu schlagen ist. Die U13 Mädchen möchten sich bei der Vorstandschaft bedanken, die uns bei den Reisekosten unter die Arme gegriffen hat.


Bericht: Ulf Söder, Koordinator Mädchenfußball

Comments


bottom of page